Erstes Wursten mit monavino

imag1168

Bei einer der letzten Weinproben gab es ein leckeres BBQ mit einigen unserer selbst gemachten Grillwürste. Und da entstand die Idee für ein monavino-Wursten-Event das nun auch in die Realität umgesetzt wurde.

Die teilnehmenden Männer trafen sich nach dem Frühstück und machten sich daran, die folgenden Würste zu fabrizieren:

  • Merguez
  • Wildschwein-Salsiccia
  • Fenchel-Bratwürste
  • Scharfe Rehwürstchen

Die Rezepte orientierten sich an den Beiträgen aus der Sonderausgabe „Alles Wurst“ der Zeitschrift Beef, wobei einige Details variiert wurden. Bei der Merguez wurde z.B. ein Teil der getrockneten Chili durch frische Habanero ersetzt, ebenso bei den Scharfen Rehwürstchen. Dort fanden auch statt Preiselbeeren dann getrocknete Aprikosen Anwendung. Die Fenchel-Bratwürste basierten auf dem Rezept für Thüringer Bratwürste mit deutlich reduziertem Kümmelanteil, der durch um so mehr Fenchelsamen ersetzt wurde.

Im Bild sind die Ergebnisse des Wurstens zu bewundern und ebenso zwei der feinen Weine, die wir schon während der harten Arbeit verkostet haben:

  • Silvaner Alte Reben 2015 vom Weingut Maier (zuletzt von Vinum mit 17 von 20 Punkten bewertet).
  • Riesling Gutswein 2015 vom Weingut Jochen Beurer, ein Wein der schon die Köche diverser Koch-Events bei uns erfreut hat.

Außerdem haben wir auch noch einen Sauvignon Blanc 2014 aus dem Schwaikheimer Weingut Maier genossen, der bei der Sauvignon Blanc Trophy mit 90 Punkten eine hervorragende 15. Platzierung erreicht hat, ein tolles Ergebnis für diesen „Einstiegswein“ unter 10,-€. Bei dieser Trophy hatte übrigens sein top Sauvignon Blanc 2014 aus der Reihe „vom Stein“ die Württembergische Vorauswahl mit 93 Punkten gewonnen (vor diversen Vertretern aus den renommiertesten Württembergischen Weingütern, die teilweise zum doppelten Preis angeboten werden). In der deutschen Endausscheidung hat dieser Wein dann mit 94 von 100 Punkten den glänzenden dritten Platz erzielt.

Nach getaner Arbeit haben sich die Ehefrauen dazu gesellt und es gab dann ein leckeres Menü kombiniert mit diversen vertikalen Weinproben einiger Klassiker aus dem Bestand von monavino. Die Würste wurden gebraten und haben die uneingeschränkte Zustimmung gefunden, genau so wie die folgenden Beilagen :

  • Mona’s vielgerühmten Kartoffelsalat.
  • Selleriesalat.
  • Cole Slaw, der von zwei Rezepten aus dem Jack Daniels BBW Cook Book inspiriert war: The Little Bible Teacher’s Mustard Slaw & I Faught The Slaw And The Slaw Won.
  • Geschmelzte Zwiebeln und Wein-Honig-Zwiebeln.
  • Waldpilzrahmsauce ergänzt um frisch im Garten geernteten Schopftintlinge.
  • Und natürlich Mona’s selbst gebackenes Ciabatta-Brot

Hier die begleitenden Weine, die jeweils in einer kleinen Vertikalen arrangiert waren:

  • Odernheimer Kloster Disibodenberg trocken 2008, 2009 und 2012 aus dem Weingut von Racknitz (Nahe).
  • IO 2004, 2007 und 2012 aus dem Weingut Masia Serra, eine Cuvée aus Merlot, Cabernet Sauvignon und Garnacha (Spanien, Region Emporda).
  • Rasteau 2009 und 2013 sowie Rasteau Cuvée Confiance 2006 aus der Domaine La Soumade (Frankreich).

Zum Abschluss dann als echtes Highlight Mona’s weithin bekanntes Tiramisu, das eine perfekte Harmonie mit dem aus unserer Sicht bisher besten Wein aus dem Hause der Winzerin Luise von Racknitz eingegangen ist:

  • Odernheimer Kloster Disibodenberg Auslese Alte Reben 2006.

Alle waren sich einig: Das Event verlangt dringend nach Wiederholung! Die gereiften Weine aus dem Lager von monavino erlauben noch vielfältige Variationen …

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.